Behandlung

Atemtherapie

Behandlung

Schwerpunkt meiner Praxis ist die Atem-Einzelbehandlung. Sie findet Anwendung bei Krankheitsbildern wie Funktionelle Atemstörungen, Psychosomatische Störungen, Herz-Kreislaufbeschwerden, Erschöpfung, Ängste und Depression. Ein spezielles Anliegen meiner Atempraxis ist die Behandlung bei Kinderwunsch. Anwendung

Die Behandlung beginnt mit dem ruhenden Kontakt meiner Hände auf Ihrem bequem bekleideten Körper. Ich arbeite im Folgenden mit sanften Dehnungen, Streichungen oder Massagen, Druckpunkten, dem „lauschenden“ Verweilen der Hände auf Ihrem Körper u.a.. Die Erfahrung des atemverbundenen Spürens ist der Schlüssel für eine tiefere Verbindung mit sich selbst.

Nach und nach durchdringt Ihr Atem als innerer Atem oder Zellatem feinste körperliche Strukturen. Empfindungen wie Wärme, Sich-Lassen-Können oder Getragen-Sein werden bewusst und machen Sie dafür empfänglich, im eigenen Erleben anwesend zu sein. Es gelingt, eine gewisse Unschärfe im Denken zuzulassen. Grübelschleifen, Ängste und Stress werden weniger. Verspannungen und Blockaden, denen oftmals psychische Belastungen vorausgehen, lösen sich. Nach der Behandlung kann auch Schwieriges gemeinsam frisch reflektiert und ausgedrückt werden. Grundlage für das therapeutische Gespräch ist die Focusing orientierte Psychotherapie nach Gene Gendlin.

„Das wunschlose Begleiten des Atems ist für den Behandelten spürbar als tiefes menschliches Verstehen, als Angenommensein so wie er ist.“ Diese einfachen Worte meiner ersten Atemlehrerin Wiltrud Kroth drücken sehr schön die Basis einer erfolgreichen atemtherapeutischen Behandlung aus.